fliegenfischen - News 2014-10-23T08:00:00Z &copy;2014 Jahr Top Special Verlag Jahr Top Special Verlag tag:fliegenfischen.de Das führende Magazin für Fliegenfischer. Hier finden Sie Tipps und Tricks, Berichte, News und Informationen rund ums Fliegenfischen. JTSV-Feedcreator http://www.fliegenfischen.de/content/header/logo.jpg Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2643 2014-10-23T08:00:00Z 2014-10-23T08:00:00Z News: Zweihandkurse 2015 mit Bernd Kuleisa <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_180"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2643&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4580_5_ZweihandkursmitBerndKuleisa.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Bis zur Lachssaison 2015 ist noch viel Zeit – glaubt man. Die Buchungen guter Strecken sind aber schon angelaufen und auch die Vorbereitung sollte nun geplant werden. Einsteiger sind gut beraten, sich einen Platz in einem Zweihand-Kurs zu sichern.</p></strong></p>Denn auch hier stehen schon viele Termine fest und die Buchungslage ist vielfach schon so, dass nur noch wenige Plätze frei sind. Dies trifft auch auf die Kurse zu, die Bernd Kuleisa gemeinsam mit den Orvis-Händlern Kalle Rohde (Neustadt/Schleswig-Holstein), ADH (Peine/Niedersachsen) und Werner Ste...[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2643&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>Bis zur Lachssaison 2015 ist noch viel Zeit – glaubt man. Die Buchungen guter Strecken sind aber schon angelaufen und auch die Vorbereitung sollte nun geplant werden. Einsteiger sind gut beraten, sich einen Platz in einem Zweihand-Kurs zu sichern.</p> <p>Denn auch hier stehen schon viele Termine fest und die Buchungslage ist vielfach schon so, dass nur noch wenige Plätze frei sind.</p> <p>Dies trifft auch auf die Kurse zu, die Bernd Kuleisa gemeinsam mit den Orvis-Händlern Kalle Rohde (Neustadt/Schleswig-Holstein), ADH (Peine/Niedersachsen) und Werner Steinsdorfer (Neustadt/Bayern) durchführt.</p> <p>Termine:</p> <p>-       Switchrutenkurs ADH: 11. April 2015</p> <p>-       Zweihandkurs Steinsdorfer: 16. Mai 2015</p> <p>-       Zweihandkurs ADH: 23. Mai 2015</p> <p>-       Zweihand- und Switchkurs Kalle Rohde: 30. Mai 2015</p> <p>Die Teilnehmerzahl ist auf ein angenehmes Maß beschränkt und deshalb lohnt es sich, sich jetzt einen Platz zu sichern.</p> Mehr Info auf den folgenden Homepages: <p><a href="http://www.adh-fishing.de/">www.adh-fishing.de</a></p> <p><a href="http://www.flyfishing-steinsdorfer.com/">www.flyfishing-steinsdorfer.com</a></p> <p><a href="http://www.kalles-angelshop.de/">www.kallesangelshop.de</a></p> <p>&nbsp;</p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2641 2014-10-20T08:00:00Z 2014-10-20T08:00:00Z News: Weg mit Wehren <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2641&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4577_5_vereinDanskakvakultur.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Der Verein „Dansk Akvakultur“ übt Druck auf die dänische Regierung aus. Die Wasserbaupläne sehen vor, dass 1.500 Wehre und Sperren an Fließgewässern entfernt werden sollen, damit wandernde Fische ungehindert zum Laichen aufsteigen können.</p></strong></p>130 Sperren versorgen Fischzuchten mit Wasser. Falls den Züchtern durch den Umbau wirtschaftliche Schäden entstehen,&nbsp; erhalten sie Schadensersatz. Langfristig will man erreichen, dass genügend Fische natürlich aufwachsen, damit nicht mehr besetzt werden muss. &nbsp; K.K. &nbsp; &nbsp;...[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2641&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>Der Verein „Dansk Akvakultur“ übt Druck auf die dänische Regierung aus. Die Wasserbaupläne sehen vor, dass 1.500 Wehre und Sperren an Fließgewässern entfernt werden sollen, damit wandernde Fische ungehindert zum Laichen aufsteigen können.</p> <p>130 Sperren versorgen Fischzuchten mit Wasser. Falls den Züchtern durch den Umbau wirtschaftliche Schäden entstehen,  erhalten sie Schadensersatz. Langfristig will man erreichen, dass genügend Fische natürlich aufwachsen, damit nicht mehr besetzt werden muss.</p> <p> </p> <p>K.K.</p> <p> </p> <p> </p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2640 2014-10-13T08:00:00Z 2014-10-13T08:00:00Z News: Der Hexenmeister hat gezaubert <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2640&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4576_5_karup_au.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Die dänische Karup Au hat Weltruf wegen ihrer kapitalen Meerforellen, zu Recht, wie sich jetzt wieder zeigte. Der Hexenmeister Mogens Styhr, so nennt man ihn wegen seiner außergewöhnlichen Erfolge, hat wieder gezaubert. Bei einem Wettbewerb des Vereins von 1926 fing er in der Nacht vom 16./17.8. innerhalb von 2 Stunden 3 Meerforellen von 8 Pfund 100 g, 10 Pfund 200g und 11 Pfund.</p></strong></p><p>Alle Fische bissen auf die im Augenblick „heißeste“ Fliege an der Karup Au, die Blue Ivar. Dieses Fliegenmuster schreibt sich in die Geschichtsbücher, als eine der fängigsten Fliegen an der Karup Au, in Norwegen und an vielen anderen Gewässern.</p></div></div> <p>Die dänische Karup Au hat Weltruf wegen ihrer kapitalen Meerforellen, zu Recht, wie sich jetzt wieder zeigte. Der Hexenmeister Mogens Styhr, so nennt man ihn wegen seiner außergewöhnlichen Erfolge, hat wieder gezaubert. Bei einem Wettbewerb des Vereins von 1926 fing er in der Nacht vom 16./17.8. innerhalb von 2 Stunden 3 Meerforellen von 8 Pfund 100 g, 10 Pfund 200g und 11 Pfund.</p> <p>Alle Fische bissen auf die im Augenblick „heißeste“ Fliege an der Karup Au, die Blue Ivar. Dieses Fliegenmuster schreibt sich in die Geschichtsbücher, als eine der fängigsten Fliegen an der Karup Au, in Norwegen und an vielen anderen Gewässern.</p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2639 2014-10-07T08:00:00Z 2014-10-07T08:00:00Z News: Goldfisch am Telefon <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2639&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4575_5_goldfisch_Telefon.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Künstler verschönern die Stadt Osaka in Japan mit riesigen Goldfisch-Aquarien. Sie versiegeln ausgediente Telefonzellen, füllen sie mit Wasser und besetzen sie mit Goldfischen. Herrliche lebendige Straßenkunst.</p></strong></p><p>Goldfische haben in Japan große künstlerische und kulturelle Bedeutung. Sie versinnbildlichen Glück, Erfolg und Reichtum.</p> <p>&nbsp;</p> <p>K.K.</p> <p>&nbsp;</p></div></div> <p>Künstler verschönern die Stadt Osaka in Japan mit riesigen Goldfisch-Aquarien. Sie versiegeln ausgediente Telefonzellen, füllen sie mit Wasser und besetzen sie mit Goldfischen. Herrliche lebendige Straßenkunst.</p> <p>Goldfische haben in Japan große künstlerische und kulturelle Bedeutung. Sie versinnbildlichen Glück, Erfolg und Reichtum.</p> <p> </p> <p>K.K.</p> <p> </p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2638 2014-10-03T08:00:00Z 2014-10-03T08:00:00Z News: Graskarpfen auf Trockenfliege <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2638&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/3578_5_Karpfen.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Fliegenfischen auf Nicht-Salmoniden gewinnt im Augenblick in England an großer Popularität. Der Engländer Fergus Kelly bewies warum, als er einen mächtigen Graskarpfen mit einer Adams Trockenfliege überlistete. Der Fisch war 1 m lang und wog 28 Pfund.</p></strong></p><p>Natürlich gibt es, wie in England üblich, auch schon eine Rekordliste mit einer Barbe von 17 Pfund, einem Brassen von 10 Pfund oder einem Karpfen von 31 Pfund. Weitere Auskünfte auf der Website: <a href="http://www.flyforcoarse.com/">www.flyforcoarse.com</a>.</p> <p>&nbsp;</p> <p>K.K.</p></div></div> <p>Fliegenfischen auf Nicht-Salmoniden gewinnt im Augenblick in England an großer Popularität. Der Engländer Fergus Kelly bewies warum, als er einen mächtigen Graskarpfen mit einer Adams Trockenfliege überlistete. Der Fisch war 1 m lang und wog 28 Pfund.</p> <p>Natürlich gibt es, wie in England üblich, auch schon eine Rekordliste mit einer Barbe von 17 Pfund, einem Brassen von 10 Pfund oder einem Karpfen von 31 Pfund. Weitere Auskünfte auf der Website: <a href="http://www.flyforcoarse.com/">www.flyforcoarse.com</a>.</p> <p> </p> <p>K.K.</p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2637 2014-09-29T08:00:00Z 2014-09-29T08:00:00Z News: Schneepflüge gegen Mai-Fliegen <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2637&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4574_5_schneepflug.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>20. Juli 2014. Auf Highway 63 am Mississippi (USA) waren die Maifliegen los. Es handelte sich um die Art Hexagenia bilineata. Ein Schwarm von biblischen Ausmaßen verdunkelte den Himmel. Der nationale Wetterdienst der USA ortete den gigantischen Maifliegen-Schwarm als Wolke auf seinen Radarschirmen.</p></strong></p>Die Sicht auf dem Highway war schlecht und die Strassendecke glitschig von Maifliegen, so dass 3 Autos ineinander rutschten. Die Berge von abgestorbenen Maifliegen wurden mit Schneepflügen zusammen geschoben. &nbsp; Der Wetterdienst teilt mit, die massenhafte Vermehrung der Maifliegen läge an verb...[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2637&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>20. Juli 2014. Auf Highway 63 am Mississippi (USA) waren die Maifliegen los. Es handelte sich um die Art Hexagenia bilineata. Ein Schwarm von biblischen Ausmaßen verdunkelte den Himmel. Der nationale Wetterdienst der USA ortete den gigantischen Maifliegen-Schwarm als Wolke auf seinen Radarschirmen.</p> <p>Die Sicht auf dem Highway war schlecht und die Strassendecke glitschig von Maifliegen, so dass 3 Autos ineinander rutschten. Die Berge von abgestorbenen Maifliegen wurden mit Schneepflügen zusammen geschoben.</p> <p> </p> <p>Der Wetterdienst teilt mit, die massenhafte Vermehrung der Maifliegen läge an verbesserter Wasserqualität.</p> <p> </p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2634 2014-09-26T08:00:00Z 2014-09-26T08:00:00Z News: Wachstum im Eiltempo <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2634&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4329_5_Aal.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Ein Großversuch soll Aufschluss geben über die Überlebensraten von Aalen und ihre Wachstumsgeschwindigkeit. Testgebiet ist der rund 15.000 ha große Karrebäksminde Fjord auf der dänischen Insel Seeland. DTU Aqua (Dänische Universität) hat 2011 und 2012 insgesamt 75.000 Aale in den Fjord ausgesetzt mit 13 cm Länge und 3,5 g Gewicht.</p></strong></p>Wiederfänge nur ein Jahr später lösten Verblüffung aus. Die Aale waren im Eiltempo gewachsen. Sie hatten ihre Länge bis auf 40 cm verdreifacht und ihr Gewicht um das 30-fache erhöht bis auf über 100 g. Die Versuche werden fortgesetzt. Die kleinen Aale sind mit 1 mm großen Marken versehen, die mit ei...[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2634&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>Ein Großversuch soll Aufschluss geben über die Überlebensraten von Aalen und ihre Wachstumsgeschwindigkeit. Testgebiet ist der rund 15.000 ha große Karrebäksminde Fjord auf der dänischen Insel Seeland. DTU Aqua (Dänische Universität) hat 2011 und 2012 insgesamt 75.000 Aale in den Fjord ausgesetzt mit 13 cm Länge und 3,5 g Gewicht.</p> <p>Wiederfänge nur ein Jahr später lösten Verblüffung aus. Die Aale waren im Eiltempo gewachsen. Sie hatten ihre Länge bis auf 40 cm verdreifacht und ihr Gewicht um das 30-fache erhöht bis auf über 100 g. Die Versuche werden fortgesetzt. Die kleinen Aale sind mit 1 mm großen Marken versehen, die mit einem Scanner abgelesen werden können.</p> <p> </p> <p>K.K.</p>