fliegenfischen - News 2015-04-27T08:00:00Z &copy;2015 Jahr Top Special Verlag Jahr Top Special Verlag tag:fliegenfischen.de Das führende Magazin für Fliegenfischer. Hier finden Sie Tipps und Tricks, Berichte, News und Informationen rund ums Fliegenfischen. JTSV-Feedcreator http://www.fliegenfischen.de/content/header/logo.jpg Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2700 2015-04-27T08:00:00Z 2015-04-27T08:00:00Z News: Meerforellen fressen Tintenfisch <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_180"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2700&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4632_5_meerforellen.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Da staunte der dänische Angler Thomas Larsen. Als er eine bei Kerteminde im Nordosten von Fünen gefangene Meerforelle ausnahm, fand er im Magen einen kompletten Tintenfisch.</p></strong></p>Erfahrenen Küstenanglern ist es nicht neu, dass vor allem im Kattegat, im Kleinen und im Großen Belt immer wieder Schwärme von Tintenfischen auftauchen, die auch auf der Speisekarte der Meerforelle landen. Sicher kein Fehler, dies zukünftig bei der Köderwahl zu berücksichtigen. Das große Fliegenmust...[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2700&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>Da staunte der dänische Angler Thomas Larsen. Als er eine bei Kerteminde im Nordosten von Fünen gefangene Meerforelle ausnahm, fand er im Magen einen kompletten Tintenfisch.</p> <p>Erfahrenen Küstenanglern ist es nicht neu, dass vor allem im Kattegat, im Kleinen und im Großen Belt immer wieder Schwärme von Tintenfischen auftauchen, die auch auf der Speisekarte der Meerforelle landen. Sicher kein Fehler, dies zukünftig bei der Köderwahl zu berücksichtigen. Das große Fliegenmuster Pattegrisen in weiß kommt Tintenfischen im Aussehen schon recht nahe.</p> <p>K.K.</p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2713 2015-04-24T09:04:00Z 2015-04-24T09:04:00Z News: Duisburg steht ganz im Zeichen der FISHING MASTERS SHOW! <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2713&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4648_5_FMS_01.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Die Vorbereitungen zur Fishing Masters Show laufen auf Hochtouren. Die Helfer sind in den letzten Zügen, um für das Wochenende alles fertig zu stellen. Auch die ersten Experten haben ihre Boote schon zu Wasser gelassen und freuen sich auf Ihr Kommen. Wir zeigen Ihnen hier paar Impressionen, wie der aktuelle Stand auf dem Gelände momentan aussieht.&nbsp; </p></strong></p><p>Mehr erfahren Sie unter:</p> <p><a href="http://www.angeln.de/Home" target="_blank">http://www.angeln.de/Home</a></p> <p>oder</p> <p><a href="http://www.angelshow.de/" target="_blank">http://www.angelshow.de/</a></p></div><div class="seperate"></div><div class="infobox"><h1>Infos</h1><div class="infobox_text"><p><strong>Sportpark Duisburg</strong><br /> Kruppstraße 30a<br /> 47055 Duisburg / Wedau</p> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> <table border="0" cellspacing="0" cellpadding="0"> <tbody> <tr><th style="width: 230px;" rowspan="2">Wann</th> <td>Samstag, 25. April 2015 von 10.00 bis 18.00 Uhr</td> </tr> <tr> <td>Sonntag, 26. April 2015 von 10.00 bis 16.00 Uhr</td> </tr> <tr><th rowspan="4">Wo</th> <td>Sportpark Duisburg</td> </tr> <tr> <td>Kruppstraße 30a</td> </tr> <tr> <td>47055 Duisburg / Wedau</td> </tr> <tr> <td>Telefon: 0203 – 283 4444</td> </tr> <tr><th rowspan="2">Eintrittspreise</th> <td>5,00 Euro <span style="font-size: 10px;">pro Tag (einschließlich 19% Umsatzsteuer)</span></td> </tr> <tr> <td>Freier Eintritt für Kinder bis 14 Jahren, in Begleitung eines Erwachsenen</td> </tr> </tbody> </table></div></div><div class="galleryBox"><strong>Impressionen</strong><br/><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2713&amp;class=6" ><img width="100" height="67" name="Galerie_Bild1" alt="" src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4644_6_FMS1-600x450.jpg" /></a><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2713&amp;class=6" ><img width="100" height="67" name="Galerie_Bild2" alt="" src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4645_6_FMS8.jpg" /></a><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2713&amp;class=6" ><img width="100" height="67" name="Galerie_Bild3" alt="" src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4646_6_FMS5.jpg" /></a></div></div> <p>Die Vorbereitungen zur Fishing Masters Show laufen auf Hochtouren. Die Helfer sind in den letzten Zügen, um für das Wochenende alles fertig zu stellen. Auch die ersten Experten haben ihre Boote schon zu Wasser gelassen und freuen sich auf Ihr Kommen. Wir zeigen Ihnen hier paar Impressionen, wie der aktuelle Stand auf dem Gelände momentan aussieht.&nbsp; </p> <p>Mehr erfahren Sie unter:</p> <p><a href="http://www.angeln.de/Home" target="_blank">http://www.angeln.de/Home</a></p> <p>oder</p> <p><a href="http://www.angelshow.de/" target="_blank">http://www.angelshow.de/</a></p> Infos <p><strong>Sportpark Duisburg</strong><br /> Kruppstraße 30a<br /> 47055 Duisburg / Wedau</p> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> <table border="0" cellspacing="0" cellpadding="0"> <tbody> <tr><th style="width: 230px;" rowspan="2">Wann</th> <td>Samstag, 25. April 2015 von 10.00 bis 18.00 Uhr</td> </tr> <tr> <td>Sonntag, 26. April 2015 von 10.00 bis 16.00 Uhr</td> </tr> <tr><th rowspan="4">Wo</th> <td>Sportpark Duisburg</td> </tr> <tr> <td>Kruppstraße 30a</td> </tr> <tr> <td>47055 Duisburg / Wedau</td> </tr> <tr> <td>Telefon: 0203 – 283 4444</td> </tr> <tr><th rowspan="2">Eintrittspreise</th> <td>5,00 Euro <span style="font-size: 10px;">pro Tag (einschließlich 19% Umsatzsteuer)</span></td> </tr> <tr> <td>Freier Eintritt für Kinder bis 14 Jahren, in Begleitung eines Erwachsenen</td> </tr> </tbody> </table> Die Fahnen wurden gehisst. Duisburg steht am kommenden Wochenende ganz im Zeichen der Fishing Masters Show. Die Arbeiter sind mit Eifer beschäftigt, die letzten Stände aufzubauen. Es ist genug Platz am Wasser für alle Experten vorhanden. Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2708 2015-04-23T08:00:00Z 2015-04-23T08:00:00Z News: Jubiliäum bei den Heartland Fly Fishers <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2708&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4641_5_Heartland_logo.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Sie nennen sich Heartland Fly Fishers – ein Fliegenfischerclub mit circa fünfzig Mitgliedern aus dem ganzen Rhein-Main-Gebiet, welcher durch den amerikanischen Militärgeistlichen Berris Samples gegründet wurde und dieser auch dem Club seinen Namen Heartland Fly Fishers gab, da sich Hessen in der Mitte Deutschlands (Heartland = Herzland) befindet. Warum erzählen wir Ihnen das alles? Ganz einfach! Am 10. Mai 2015 ab 10 Uhr feiert dieser Club sein 25jährige Gründungsjubiläum. Dazu gibt es Wurf-, Binde- und Videovorführungen, Vorträge etc.</p></strong></p>Als Gäste werden erwartet: Alpinespey, die Zweihand-Technik in Gewässern demonstrieren und diese auf&nbsp; z.B. Hecht, Lachs, Meerforelle und Huchen anwenden. Die Casting-Clinic, die das Casting mit der Einhand- und der Zweihandrute Anfängern und Fortgeschrittenen nahe bringt. Holger Herold und Erns...[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2708&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>Sie nennen sich Heartland Fly Fishers – ein Fliegenfischerclub mit circa fünfzig Mitgliedern aus dem ganzen Rhein-Main-Gebiet, welcher durch den amerikanischen Militärgeistlichen Berris Samples gegründet wurde und dieser auch dem Club seinen Namen Heartland Fly Fishers gab, da sich Hessen in der Mitte Deutschlands (Heartland = Herzland) befindet. Warum erzählen wir Ihnen das alles? Ganz einfach! Am 10. Mai 2015 ab 10 Uhr feiert dieser Club sein 25jährige Gründungsjubiläum. Dazu gibt es Wurf-, Binde- und Videovorführungen, Vorträge etc.</p> <p>Als Gäste werden erwartet: Alpinespey, die Zweihand-Technik in Gewässern demonstrieren und diese auf  z.B. Hecht, Lachs, Meerforelle und Huchen anwenden. Die Casting-Clinic, die das Casting mit der Einhand- und der Zweihandrute Anfängern und Fortgeschrittenen nahe bringt. Holger Herold und Ernst Diehl zeigen Tricks und Kniffe rund um das Thema Fliegenbinden.</p> <p>Michael Gewinner hat einiges zur gespliessten Fliegenrute sowie über die Herstellung von Schlangenringen zu erzählen.</p> <p> </p> Info <p>Der Veranstaltungsort, das „Bemalte Haus“ in 63517 Rodenbach, Am Aueweg 6, ist bekannt für die kulinarische Umsetzung der landwirtschaftlich gewonnenen Produkte der Region.</p> <p>Dieser Tag, der zugleich auch Muttertag ist, steht ganz im Zeichen des Spargels.</p> <p>Weitere Informationen können der vereinseigenen Homepage- <a href="http://www.heartlandflyfishers.de" target="_blank">www.heartlandflyfishers.de</a></p> <p>entnommen werden.</p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2698 2015-04-20T08:00:00Z 2015-04-20T08:00:00Z News: Um 1000 Pfund übertroffen <div id="news_detail"><div class="content"><p><strong><p>Engl. Pfund 2.664,-- wiegt der größte geangelte Fisch aller Zeiten, ein Weißer Hai, gefangen 1959 in Australien. Der Engländer Andy Hales hat diesen Rekord jetzt fast verniedlicht mit einem Weißen Hai von 5,40 m Länge und einem geschätzten Gewicht von über 4.000,-- Pfund.</p></strong></p>Damit hätte er den alten Rekord um deutlich mehr als 1.000 Pfund übertroffen. In Südafrika ist Angeln auf Weiße Haie jedoch illegal, so dass der Fisch nicht als Rekord anerkannt werden kann. &nbsp; Nach 2 Stunden Drill hatte Andy Blasen an den Händen. Der Fisch schleppte das Boot 4 km weit. Nach d...[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2698&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>Engl. Pfund 2.664,-- wiegt der größte geangelte Fisch aller Zeiten, ein Weißer Hai, gefangen 1959 in Australien. Der Engländer Andy Hales hat diesen Rekord jetzt fast verniedlicht mit einem Weißen Hai von 5,40 m Länge und einem geschätzten Gewicht von über 4.000,-- Pfund.</p> <p>Damit hätte er den alten Rekord um deutlich mehr als 1.000 Pfund übertroffen. In Südafrika ist Angeln auf Weiße Haie jedoch illegal, so dass der Fisch nicht als Rekord anerkannt werden kann.</p> <p> </p> <p>Nach 2 Stunden Drill hatte Andy Blasen an den Händen. Der Fisch schleppte das Boot 4 km weit. Nach dem Messen ließ man den mächtigen Fisch behutsam wieder frei.</p> <p> </p> <p>K.K.</p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2696 2015-04-17T08:00:00Z 2015-04-17T08:00:00Z News: Dänische Lachsquoten 2015 <div id="news_detail"><div class="content"><p><strong><p>Folgende Fangquoten wurden an den wichtigsten dänischen Lachs-Auen für2015 festgesetzt.</p></strong></p>Stor Au: Unterhalb Kraftwerk Holstebro 100 Lachse bis 75 cm und 90 Lachse über 75 cm. &nbsp; Skjern Au: 235 Lachse bis 75 cm und 185 Lachse über 75 cm. &nbsp; Varde Au: 85 Lachse bis 75 cm und 70 Lachse über 75 cm. &nbsp; Sneum Au: 40 Lachse bis 75 cm und 40 Lachse über 75 cm. &nbsp; Königs ...[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2696&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>Folgende Fangquoten wurden an den wichtigsten dänischen Lachs-Auen für2015 festgesetzt.</p> <p>Stor Au: Unterhalb Kraftwerk Holstebro 100 Lachse bis 75 cm und 90 Lachse über 75 cm.</p> <p> </p> <p>Skjern Au: 235 Lachse bis 75 cm und 185 Lachse über 75 cm.</p> <p> </p> <p>Varde Au: 85 Lachse bis 75 cm und 70 Lachse über 75 cm.</p> <p> </p> <p>Sneum Au: 40 Lachse bis 75 cm und 40 Lachse über 75 cm.</p> <p> </p> <p>Königs Au:  25 Lachse bis 75 cm und 25 Lachse über 75 cm.</p> <p> </p> <p>Ribe Au: 65 Lachse bis 75 cm und 50 Lachse über 75 cm.</p> <p> </p> <p>Brede Au: 25 Lachse bis 75 cm und 25 Lachse über 75 cm.</p> <p> </p> <p>Vide Au: 30 Lachse bis 75 cm und 30 Lachse über 75 cm.</p> <p> </p> <p>An der Guden Au gibt es keine Fang-Quoten.</p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2695 2015-04-13T08:00:00Z 2015-04-13T08:00:00Z News: Massenflucht <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2695&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/3307_5_Regenbogen.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Niemand ist besonders glücklich am 290 km² und 135 m tiefen Siljan See in Schweden über den unfreiwilligen Besatz. Ein Boot riss am 28. Januar ein Loch in ein Netzgehege und 70.000 Regenbogen-Forellen entwischten in den See.</p></strong></p>2007 ereignete sich schon einmal eine derartige Massenflucht. Die Unmengen an gierigen Regenbogen-Forellen machen den einheimischen Bach- und Seeforellen die Nahrung streitig und fressen deren Laich. Die Angler werden dringend gebeten gefangene Regenbogen-Forellen mitzunehmen. &nbsp; K.K....[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2695&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>Niemand ist besonders glücklich am 290 km² und 135 m tiefen Siljan See in Schweden über den unfreiwilligen Besatz. Ein Boot riss am 28. Januar ein Loch in ein Netzgehege und 70.000 Regenbogen-Forellen entwischten in den See.</p> <p>2007 ereignete sich schon einmal eine derartige Massenflucht. Die Unmengen an gierigen Regenbogen-Forellen machen den einheimischen Bach- und Seeforellen die Nahrung streitig und fressen deren Laich. Die Angler werden dringend gebeten gefangene Regenbogen-Forellen mitzunehmen.</p> <p> </p> <p>K.K.</p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2702 2015-04-10T08:00:00Z 2015-04-10T08:00:00Z News: Rücktritt wegen geflüchteter Forellen <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2702&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4634_5_norwegen_kueste.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Am 10. Januar 2015 traf ein Orkan die norwegische Küste. Der Rundfunk berichtete daraufhin, die Fjorde um die Stadt Bergen würden von entwichenen Regenbogen-Forellen kochen.</p></strong></p>Schätzungen sprechen von mehr als 120.000 Fischen. Man warnt davor, sie zu essen, da sie mit Entlausungs-Mitteln verseucht sind. Zudem sind viele Fische von einer gefürchteten Krankheit der Bauspeicheldrüse befallen, die sehr ansteckend für Lachse ist. &nbsp; Das ruft Wut in der Bevölkerung hervor...[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2702&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>Am 10. Januar 2015 traf ein Orkan die norwegische Küste. Der Rundfunk berichtete daraufhin, die Fjorde um die Stadt Bergen würden von entwichenen Regenbogen-Forellen kochen.</p> <p>Schätzungen sprechen von mehr als 120.000 Fischen. Man warnt davor, sie zu essen, da sie mit Entlausungs-Mitteln verseucht sind. Zudem sind viele Fische von einer gefürchteten Krankheit der Bauspeicheldrüse befallen, die sehr ansteckend für Lachse ist.</p> <p> </p> <p>Das ruft Wut in der Bevölkerung hervor, zumal die Regierung gerade eine Null-Flucht-Politik für Fischfarmen verkündet hatte. In einem offenen Brief fordern Angler den norwegischen Fischerei-Minister zum Rücktritt auf.</p> <p>K.K.</p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2685 2015-04-07T08:00:00Z 2015-04-07T08:00:00Z News: Steinalter Wal <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2685&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4510_5_wal.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Nar-, Blau- oder Finnwale können ein Alter von mehr als 100 Jahren erreichen. Wenn man sie lässt! Denn viele Wale sterben keines natürlichen Todes, obwohl der kommerzielle Walfang auf Großwale verboten ist.</p></strong></p>Den absoluten Altersrekord hält ein Grönlandwal von 211 Jahren. Er ist damit das älteste bisher bekannte Säugetier der Welt. Der Wal wurde 1978 und 1997 auf der Jagd getötet. Forscher untersuchten jetzt seine tief gefrorenen Augen und ermittelten das biblische Alter. Der Methusalem ist damit tatsäch...[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2685&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>Nar-, Blau- oder Finnwale können ein Alter von mehr als 100 Jahren erreichen. Wenn man sie lässt! Denn viele Wale sterben keines natürlichen Todes, obwohl der kommerzielle Walfang auf Großwale verboten ist.</p> <p>Den absoluten Altersrekord hält ein Grönlandwal von 211 Jahren. Er ist damit das älteste bisher bekannte Säugetier der Welt. Der Wal wurde 1978 und 1997 auf der Jagd getötet. Forscher untersuchten jetzt seine tief gefrorenen Augen und ermittelten das biblische Alter. Der Methusalem ist damit tatsächlich ein Zeitgenosse Goethes gewesen.</p> <p> </p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2694 2015-04-02T08:00:00Z 2015-04-02T08:00:00Z News: Lachs auf Marken <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2694&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4630_5_Lachsbriefmarke.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Ehre wem Ehre gebührt. Die deutsche Bundespost hat 2 Sondermarken „Wiederansiedlung von Fischarten“ mit Lachs und Meerforelle als Motiv herausgebracht. Geehrt werden mit den beiden Sondermarken die erfolgreichen Bemühungen von Angelvereinen, Umweltschützern, Biologen und Fischerei-Ämtern die beiden bedrohten Fischarten wieder heimisch zu machen.</p></strong></p><p>Die querformatigen Marken sind 44,2 mm breit und 26,2 mm hoch. Preis der Marke € 0,45, es gibt auch Sammelbögen mit 10 Marken.</p> <p>&nbsp;</p> <p>K.K.</p></div></div> <p>Ehre wem Ehre gebührt. Die deutsche Bundespost hat 2 Sondermarken „Wiederansiedlung von Fischarten“ mit Lachs und Meerforelle als Motiv herausgebracht. Geehrt werden mit den beiden Sondermarken die erfolgreichen Bemühungen von Angelvereinen, Umweltschützern, Biologen und Fischerei-Ämtern die beiden bedrohten Fischarten wieder heimisch zu machen.</p> <p>Die querformatigen Marken sind 44,2 mm breit und 26,2 mm hoch. Preis der Marke € 0,45, es gibt auch Sammelbögen mit 10 Marken.</p> <p> </p> <p>K.K.</p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2684 2015-03-30T08:00:00Z 2015-03-30T08:00:00Z News: Fruchtbarkeit als Waffe <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2684&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/3240_5_Mondfisch.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Fische sind von Schwindel erregender Fruchtbarkeit. Ein Aal legt 1.5 Millionen Eier, ein Karpfen 3 Millionen, ein Hecht 4,5 Millionen. Wir als Angler sollten froh darüber sein, denn ihre überquellende Fruchtbarkeit ist die beste Waffe der Fische gegen Überfischung. Selbst bei stärkstem Fischereidruck besteht kaum die Gefahr des Aussterbens.</p></strong></p><p>Den Rekord an Fruchtbarkeit mit 300 Millionen (300.000.000) Eiern hält der Klumpfisch oder Mondfisch (lat. Mola mola). Er ist mit bis zu 1.000 kg Gewicht der größte aller Knochenfische.</p> <p>&nbsp;</p></div></div> <p>Fische sind von Schwindel erregender Fruchtbarkeit. Ein Aal legt 1.5 Millionen Eier, ein Karpfen 3 Millionen, ein Hecht 4,5 Millionen. Wir als Angler sollten froh darüber sein, denn ihre überquellende Fruchtbarkeit ist die beste Waffe der Fische gegen Überfischung. Selbst bei stärkstem Fischereidruck besteht kaum die Gefahr des Aussterbens.</p> <p>Den Rekord an Fruchtbarkeit mit 300 Millionen (300.000.000) Eiern hält der Klumpfisch oder Mondfisch (lat. Mola mola). Er ist mit bis zu 1.000 kg Gewicht der größte aller Knochenfische.</p> <p> </p>