fliegenfischen - News 2014-08-01T08:00:00Z &copy;2014 Jahr Top Special Verlag Jahr Top Special Verlag tag:fliegenfischen.de Das führende Magazin für Fliegenfischer. Hier finden Sie Tipps und Tricks, Berichte, News und Informationen rund ums Fliegenfischen. JTSV-Feedcreator http://www.fliegenfischen.de/content/header/logo.jpg Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2612 2014-08-01T08:00:00Z 2014-08-01T08:00:00Z News: Ein Allzeit-Hoch <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_180"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2612&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4543_5_wasserstand.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Die Wasserstände in 2013 waren in England ziemlich niedrig. Umso mehr überraschte deshalb am Fluss Wear an der englischen Ostküste das Hoch der Lachsfänge. Das ist eine richtige Überraschung, meinte Paul Frear von der Umweltagentur. Die Angler meldeten 1.731 gefangene Lachse.</p></strong></p>Das geht völlig gegen den Trend an anderen englischen Lachsflüssen. Auch die Zahl der Meerforellen stieg auf 1.523 gefangene Fische. Vor 50 Jahren waren die Fische im Wear wegen Verschmutzung praktisch ausgestorben. Heute ist der Wear nach dem Tyne der zweitbeste Lachsfluss im Osten England. &nbsp;...[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2612&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>Die Wasserstände in 2013 waren in England ziemlich niedrig. Umso mehr überraschte deshalb am Fluss Wear an der englischen Ostküste das Hoch der Lachsfänge. Das ist eine richtige Überraschung, meinte Paul Frear von der Umweltagentur. Die Angler meldeten 1.731 gefangene Lachse.</p> <p>Das geht völlig gegen den Trend an anderen englischen Lachsflüssen. Auch die Zahl der Meerforellen stieg auf 1.523 gefangene Fische. Vor 50 Jahren waren die Fische im Wear wegen Verschmutzung praktisch ausgestorben. Heute ist der Wear nach dem Tyne der zweitbeste Lachsfluss im Osten England.</p> <p> </p> <p>K.K.</p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2619 2014-07-25T08:00:00Z 2014-07-25T08:00:00Z News: Sommerfest bei Brinkhoff <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2619&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4553_5_Sommerfest.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Die Brinkhoff GmbH in Bayern am Ammersee lädt am Samstag, den 9.8. von 10 bis 18 Uhr zum Fliegenfischer-Infotag mit kleinem Grillfest ein.</p></strong></p><p>Versierte Fachleute zeigen an diesem Tag jedem Interessierten das richtige Werfen, Fliegenbinden und geben nützliche Tipps rund um das Fliegenfischen. Selbstverständlich ist diese Veranstaltung in Fischen am Ammersee, Gartenstraße 23, kostenlos.</p></div><div class="seperate"></div><div class="infobox"><h1>Info</h1><div class="infobox_text"><p><a>www.brinkhoff.com</a></p> <p>&nbsp;</p> <p>Tel.: 08808/9246688</p></div></div></div> <p>Die Brinkhoff GmbH in Bayern am Ammersee lädt am Samstag, den 9.8. von 10 bis 18 Uhr zum Fliegenfischer-Infotag mit kleinem Grillfest ein.</p> <p>Versierte Fachleute zeigen an diesem Tag jedem Interessierten das richtige Werfen, Fliegenbinden und geben nützliche Tipps rund um das Fliegenfischen. Selbstverständlich ist diese Veranstaltung in Fischen am Ammersee, Gartenstraße 23, kostenlos.</p> Info <p><a>www.brinkhoff.com</a></p> <p>&nbsp;</p> <p>Tel.: 08808/9246688</p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2611 2014-07-24T08:00:00Z 2014-07-24T08:00:00Z News: Achtung Kamera <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2611&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4541_5_Kamera.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Überwachungs-Kameras in den Uferbäumen; manch einen Fliegenfischer wird es bei dem Gedanken schaudern. Auf der Nordinsel von Neuseeland am See Rotorua weiß man sich offenbar nicht mehr anders als mit versteckter Kamera&nbsp; vor Schwarzfischern zu schützen.</p></strong></p>Wir haben exzellente Bilder aufgenommen und arbeiten nun mit der Polizei zusammen, um die Täter zu identifizieren, berichtet Anthony van Dorp von der Fischereibehörde. Die Diebe wähnen sich in Sicherheit und plötzlich klopft es energisch an ihrer Tür. Die Aufnahmen zeigen die Wildfischer unmissverst...[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2611&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>Überwachungs-Kameras in den Uferbäumen; manch einen Fliegenfischer wird es bei dem Gedanken schaudern. Auf der Nordinsel von Neuseeland am See Rotorua weiß man sich offenbar nicht mehr anders als mit versteckter Kamera&nbsp; vor Schwarzfischern zu schützen.</p> <p>Wir haben exzellente Bilder aufgenommen und arbeiten nun mit der Polizei zusammen, um die Täter zu identifizieren, berichtet Anthony van Dorp von der Fischereibehörde. Die Diebe wähnen sich in Sicherheit und plötzlich klopft es energisch an ihrer Tür. Die Aufnahmen zeigen die Wildfischer unmissverständlich bei der Ausübung der Tat.</p> <p> </p> <p>In Neuseeland stehen auf Schwarzfischerei $ 10.000,-- Geldstrafe und 1 Jahr Gefängnis.</p> <p> </p> <p>K.K.</p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2618 2014-07-23T08:04:00Z 2014-07-23T08:04:00Z News: Eine Uhr für alle Fälle <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2618&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4552_5_uhr.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Wie viel Grad Celsius hat das Wasser eigentlich? Wie hoch ist der Luftdruck heute? In welche Himmelsrichtung angle ich? Genau diese Fragen stellen sich Angler häufig. Denn diese Fragen sind oft extrem mit dem Fangerfolg verbunden. Mit der neuen PRW-6000 aus dem Hause Casio können nun diese Fragen direkt am Wasser und zu jederzeit beantwortet werden.</p></strong></p>Innerhalb von wenigen Sekunden können Informationen wie Luftdruckverhältnisse oder Himmelsrichtungen abgefragt werden. Diese Funktionen werden anschaulich anhand der Zeiger dargestellt. Einen kleinen Tauchgang macht die Uhr problemlos mit. Die PRW-6000 ist bis zu 10 Bar Wasserdicht. Und auch im Wint...[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2618&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>Wie viel Grad Celsius hat das Wasser eigentlich? Wie hoch ist der Luftdruck heute? In welche Himmelsrichtung angle ich? Genau diese Fragen stellen sich Angler häufig. Denn diese Fragen sind oft extrem mit dem Fangerfolg verbunden. Mit der neuen PRW-6000 aus dem Hause Casio können nun diese Fragen direkt am Wasser und zu jederzeit beantwortet werden.</p> <p>Innerhalb von wenigen Sekunden können Informationen wie Luftdruckverhältnisse oder Himmelsrichtungen abgefragt werden. Diese Funktionen werden anschaulich anhand der Zeiger dargestellt. Einen kleinen Tauchgang macht die Uhr problemlos mit. Die PRW-6000 ist bis zu 10 Bar Wasserdicht. Und auch im Winter kann die Uhr bis -10 Grad Celsius benutzt werden.</p> <p>Somit finden Angler alle wichtigen Informationen die sonst von verschiedenen Geräten abgelesen werden müssen auf einer Uhr. Durch den integrierten Solarbetrieb schützt man nebenbei auch die Umwelt. Kleine Stürze übersteht diese ebenfalls unbeschadet. Denn unempfindliches Mineralglas und ein Gehäuse aus Kunstharz schützen die empfindlichen Sensoren – das digitale Herz der PRO TREK bleibt sicher.</p> <p>Eine Besonderheit der PRW-6000 ist das Armband. Durch eine Karbon-Resin ist dies besonders widerstandsfähig und rundet das Erscheinungsbild der Uhr ab. Neben den bereits genannten Funktionen bietet die PRO-TERK noch weitere nützliche Funktionen. Weltzeit Funktion, Stoppuhr, 5 Tagesalarme sowie ein automatischer Kalender erleichtern viele Abläufe. Die <strong>PRW-6000 </strong>ist zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 449,- Euro erhältlich, die <strong>PRW-6000Y </strong>liegt bei 499,- Euro.</p> <p><strong>Beide bringen folgende Features mit sich:</strong></p> <ul> <li>SMART ACCESS Technologie&#8232;</li> <li>Funkempfang in EU, USA, Japan und China&#8232;</li> <li>Solarbetrieb&#8232;</li> <li>Barometer&#8232;</li> <li>Thermometer&#8232;</li> <li>Höhenmesser und Höhenaddition mit Messdatenspeicher</li> <li>Digital-Kompass&#8232;</li> <li>1/100-Sek.-Stoppuhr&#8232;</li> <li>Countdown-Timer&#8232;</li> <li>Weltzeit&#8232;</li> <li>Automatischer Kalender</li> <li>5 Alarme + Snooze-Funktion&#8232;</li> <li>Automatische Zeigerjustierung&#8232;</li> <li>Kälteunempfindlichkeit bis zu -10°C&#8232;</li> <li>Ladekontrollanzeige&#8232;</li> <li>Zweifache Displaybeleuchtung&#8232;</li> <li>Mineralglas&#8232;- 10 Bar Wasserdichtigkeit</li> </ul> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2610 2014-07-21T08:00:00Z 2014-07-21T08:00:00Z News: Unbegrenzte Schlachterei <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2610&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4540_5_Angler_am_Fluss.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Die schottische „Trout &amp; Salmon Association“ erhebt schwere Vorwürfe gegen die Regierung. Angler werden aufgefordert, ihre Fische zurückzusetzen, während mit Netzen an der Küste unbegrenzte Schlachterei betrieben wird, wetterte Graham-Stewart, der Direktor der Association.</p></strong></p>2013 war die Zahl der in Netzen gefangenen Lachse um 50% höher als 2012. Wegen der Trockenheit führten die meisten Flüsse Niedrigwasser, so dass die Lachse nicht aufsteigen konnten. Sie waren zu einem wochenlangen Spießrutenlaufen zwischen den Netzen gezwungen. &nbsp; In Schottland gibt es für die...[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2610&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>Die schottische „Trout &amp; Salmon Association“ erhebt schwere Vorwürfe gegen die Regierung. Angler werden aufgefordert, ihre Fische zurückzusetzen, während mit Netzen an der Küste unbegrenzte Schlachterei betrieben wird, wetterte Graham-Stewart, der Direktor der Association.</p> <p>2013 war die Zahl der in Netzen gefangenen Lachse um 50% höher als 2012. Wegen der Trockenheit führten die meisten Flüsse Niedrigwasser, so dass die Lachse nicht aufsteigen konnten. Sie waren zu einem wochenlangen Spießrutenlaufen zwischen den Netzen gezwungen.</p> <p> </p> <p>In Schottland gibt es für die Netzfischerei auf Lachse keine Quoten. Der Schutz der Lachse ist für unsere Regierung ein Fremdwort, kommentiert Graham-Stewart.</p> <p> </p> <p>KK.</p> <p> </p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2616 2014-07-18T08:00:00Z 2014-07-18T08:00:00Z News: DAS Insektenschutzmittel ist Jetzt auch in Deutschland erhältlich! <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2616&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4547_5_BushMan_Pump-Spray_04032014_rgb_web.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>10 Stunden ultraeffektiver Schutz gegen Gelsen, Stechmücken, Mosquitos, Sumpffliegen, Bremsen, Zecken, Blutegel,…..<br /><br /></p></strong></p>Empfohlen von den offiziellen Reiseinformationsplattformen als wirksamer Schutz gegen Insektenstiche, die nicht nur lästig sind und jucken, sondern auch gefährliche Krankheiten wie FSME, Dengue-Fieber, Nilfieber, etc. übertragen können.<br />&nbsp;<br />Mit der einzigartigen Time Release Technologie...[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2616&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>10 Stunden ultraeffektiver Schutz gegen Gelsen, Stechmücken, Mosquitos, Sumpffliegen, Bremsen, Zecken, Blutegel,…..<br /><br /></p> <p>Empfohlen von den offiziellen Reiseinformationsplattformen als wirksamer Schutz gegen Insektenstiche, die nicht nur lästig sind und jucken, sondern auch gefährliche Krankheiten wie FSME, Dengue-Fieber, Nilfieber, etc. übertragen können.<br /> <br />Mit der einzigartigen Time Release Technologie in Verbindung mit einem 40%-Anteil an DEET hält Bushman für über 8 Stunden lästige Insekten fern. Eingehende Langzeittests des australischen Militärs bestätigen die über 8-stündige ultraeffektive Schutzwirkung UNTER REALBEDINGUNGEN. Während andere Schutzmittel schon nach weniger als der Hälfte der Zeit die Schutzwirkung einbüßen, hält Bushman einen gleichmäßig hohen und ultraeffektiven Schutz. Die aerosolfreie Verpackung unter 100ml passt in jedes Gepäck und ist problemlos im Fluggepäck einzuchecken. Somit ist Bushman der ideale Reisebegleiter in tropische Gebiete bzw. Gebiete mit hoher Insektenpopulation.<br />Während andere Insektenschutzmittel zum Auftragen auf die Haut unangenehm riechen und sich auf der Haut teilweise unangenehm anfühlen, bietet Bushman einen angenehmen Duft, fettet nicht und ist angenehm auf der Haut.  Die europäische Version ist eine Verfeinerung der australischen Rezeptur und ist absolut temperaturstabil. Weit über 80 MILLIONEN verkaufte Produkte sind ein gutes Zeugnis der Leistungsfähigkeit des besten Insektenschutzmittels!<br />Australiens meistverkauftes Premium-Insektenschutzmittel ist jetzt auch in Deutschland erhältlich.</p> <p><a href="http://www.bushman-insektenschutz.com" target="_blank">www.bushman-insektenschutz.com</a><br /> <br />Händleranfragen erbeten an: AMPLECTA Europe GmbH, <a href="mailto:office@amplecta-europe.com">office@amplecta-europe.com</a></p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2617 2014-07-17T09:04:00Z 2014-07-17T09:04:00Z News: Ja, is' denn heut' scho' Weihnachten? <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2617&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4548_5_Denmark_14-7_008_HDTV_1080.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Der neue Onlineshop der Firma A&amp;M beginnt mit der Überschrift ‚Wir machen Fliegenfischen günstiger...’ Ist das wirklich so? Überzeugen Sie sich selbst.</p></strong></p>Die Geschäftsidee von A&amp;M Fly Fishing entstand während eines Tschechien Urlaubs (Inhaber Arjan &amp; Manfred sind natürlich selbst begeisterte Fliegenfischer) und seit 2010 erfolgreich auf dem Markt. Bislang ist der Onlineshop A&amp;M eher in Belgien und in den Niederlanden bekannt. Jetzt aber w...[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2617&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>Der neue Onlineshop der Firma A&amp;M beginnt mit der Überschrift ‚Wir machen Fliegenfischen günstiger...’ Ist das wirklich so? Überzeugen Sie sich selbst.</p> <p>Die Geschäftsidee von A&M Fly Fishing entstand während eines Tschechien Urlaubs (Inhaber Arjan & Manfred sind natürlich selbst begeisterte Fliegenfischer) und seit 2010 erfolgreich auf dem Markt. Bislang ist der Onlineshop A&M eher in Belgien und in den Niederlanden bekannt. Jetzt aber wollen Sie auch in Deutschland ihre Fühler ausstrecken und Gerät zu günstigen Preisen an den Mann, pardon Fliegenfischer, bringen.</p> <p>Auf Nachfrage antwortet A&M: „Warum sollen wir mehr zahlen als nötig? Wir haben bereits viele fliegen Fischer überzeugt von der Qualität unserer Produkte,wir bekommen sehr positives Feedback. Wir kaufen unsere Produkte von Lieferanten, die OEM Service für fast alle bekannten Marken machen, was bedeutet, dass eine Marke einer ganzen "Linie" produzieren lässt...“</p> Schauen Sie doch selbst mal rein... <p><a href="http://www.amfishingtackle.com" target="_blank">www.amfishingtackle.com</a></p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2609 2014-07-15T08:00:00Z 2014-07-15T08:00:00Z News: Der Millionenfisch <div id="news_detail"><div class="content"><p><strong><p>Anfang Juli geht es im nordnorwegischen Ort Salangen wieder um den Millionenfisch. 2.000 Angler nehmen an der beliebten Veranstaltung teil. Wer eine Meerforelle fängt, die am nächsten an einem von der Jury vorgegebenen Gewicht liegt, gewinnt eine Prämie von 1 Million norwegischen Kronen (132.276 €). Im vorigen Jahr gewann Kjell Eriksen aus Halden mit einer Meerforelle von 2,2 kg.</p> <p>&nbsp;</p></strong></p><p>Weitere Preise gibt es auch für Dorsch und Seelachs. Wer den größten Fisch überhaupt fängt, gewinnt ein Auto. 2013 betrug der Gesamtwert aller Preise 1,8 Millionen norwegische Kronen.</p> <p>&nbsp;</p> <p>K.K.</p> <p>&nbsp;</p></div></div> <p>Anfang Juli geht es im nordnorwegischen Ort Salangen wieder um den Millionenfisch. 2.000 Angler nehmen an der beliebten Veranstaltung teil. Wer eine Meerforelle fängt, die am nächsten an einem von der Jury vorgegebenen Gewicht liegt, gewinnt eine Prämie von 1 Million norwegischen Kronen (132.276 €). Im vorigen Jahr gewann Kjell Eriksen aus Halden mit einer Meerforelle von 2,2 kg.</p> <p>&nbsp;</p> <p>Weitere Preise gibt es auch für Dorsch und Seelachs. Wer den größten Fisch überhaupt fängt, gewinnt ein Auto. 2013 betrug der Gesamtwert aller Preise 1,8 Millionen norwegische Kronen.</p> <p> </p> <p>K.K.</p> <p> </p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2608 2014-07-14T08:00:00Z 2014-07-14T08:00:00Z News: Makrelen gegen Papageientaucher <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2608&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4539_5_Papageientaucher.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Auf der norwegischen Lofoten-Insel Röst brüten 400.000 Paar Papageientaucher. Vor 7 Jahren waren es noch 1,5 Millionen Paare, seitdem nimmt ihre Zahl fortlaufend ab, wie norwegische Forscher festgestellt haben. Ursache sind große Schwärme von Makrelen, die wegen der Klima-Erwärmung immer weiter nach Norden wandern.</p></strong></p>Die Makrelen fressen Jungheringe, so dass die Papageientaucher während der Brutzeit nicht genügend Nahrung für ihren Nachwuchs herbeischaffen können. Die Makrelen laichen weit draußen im Atlantik; ihre Jungen stehen daher als Futter für die Papageientaucher nicht zur Verfügung. &nbsp; K.K....[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2608&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>Auf der norwegischen Lofoten-Insel Röst brüten 400.000 Paar Papageientaucher. Vor 7 Jahren waren es noch 1,5 Millionen Paare, seitdem nimmt ihre Zahl fortlaufend ab, wie norwegische Forscher festgestellt haben. Ursache sind große Schwärme von Makrelen, die wegen der Klima-Erwärmung immer weiter nach Norden wandern.</p> <p>Die Makrelen fressen Jungheringe, so dass die Papageientaucher während der Brutzeit nicht genügend Nahrung für ihren Nachwuchs herbeischaffen können. Die Makrelen laichen weit draußen im Atlantik; ihre Jungen stehen daher als Futter für die Papageientaucher nicht zur Verfügung.</p> <p> </p> <p>K.K.</p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2607 2014-07-11T08:00:00Z 2014-07-11T08:00:00Z News: Das Größte <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2607&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4538_5_DonnaPascoe.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Ich hab alle die Jungs geschlagen, das ist das Größte, jubelte die Neuseeländerin Donna Pascoe. 4 Stunden lang hatte sie vom Boot „Gladiator“ aus einen pazifischen Blauflossen Tun&nbsp; von 907 Pfund gedrillt. Das ist der größte Fisch, den je eine Frau in Neuseeland gefangen hat.</p></strong></p><p>Aber sie übertrifft damit auch alle männlichen Rekorde für diese Fischart. Der bisher schwerste pazifische Blauflossen Tun in der Liste der IGFA (International Game Fish Association) für alle Schnurklassen wiegt 130 Pfund weniger.</p> <p>K.K.</p></div></div> <p>Ich hab alle die Jungs geschlagen, das ist das Größte, jubelte die Neuseeländerin Donna Pascoe. 4 Stunden lang hatte sie vom Boot „Gladiator“ aus einen pazifischen Blauflossen Tun&nbsp; von 907 Pfund gedrillt. Das ist der größte Fisch, den je eine Frau in Neuseeland gefangen hat.</p> <p>Aber sie übertrifft damit auch alle männlichen Rekorde für diese Fischart. Der bisher schwerste pazifische Blauflossen Tun in der Liste der IGFA (International Game Fish Association) für alle Schnurklassen wiegt 130 Pfund weniger.</p> <p>K.K.</p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2615 2014-07-08T08:04:00Z 2014-07-08T08:04:00Z News: Fishing Masters Show 2014 ein Riesenerfolg! <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2615&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4546_5_FMS.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Wenn Sie am vergangenen Wochenende nur wenige Angler am Gewässer gesehen haben, dann hat das einen einfachen Grund: die Crème der deutschen Sportfischer war am Samstag und Sonntag in Bad Zwischenahn. Die Fishing Masters Show hat sich einmal mehr als das präsentiert, was sie nach dem Wunsch von Verlegerin Alexandra Jahr sein soll: Deutschlands größte und beste Anglershow!</p></strong></p>Knapp 6.000 Besucher haben sich diese Chance bei hochsommerlichen Wetter nicht entgehen lassen. Ein einmaliges Ereignis im sonst so beschaulichen Ammerland vor den Toren Bad Zwischenahns.<br />Dabei ist die Fishing Masters keine gewöhnliche Ausstellung: Nirgendwo sonst treffen sich Angler und Indust...[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2615&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>Wenn Sie am vergangenen Wochenende nur wenige Angler am Gewässer gesehen haben, dann hat das einen einfachen Grund: die Crème der deutschen Sportfischer war am Samstag und Sonntag in Bad Zwischenahn. Die Fishing Masters Show hat sich einmal mehr als das präsentiert, was sie nach dem Wunsch von Verlegerin Alexandra Jahr sein soll: Deutschlands größte und beste Anglershow!</p> <p>Knapp 6.000 Besucher haben sich diese Chance bei hochsommerlichen Wetter nicht entgehen lassen. Ein einmaliges Ereignis im sonst so beschaulichen Ammerland vor den Toren Bad Zwischenahns.<br />Dabei ist die Fishing Masters keine gewöhnliche Ausstellung: Nirgendwo sonst treffen sich Angler und Industrie direkt in der Natur, direkt am Wasser, wo man Rollen, Ruten und Köder sofort ausprobieren kann. Und das gilt sogar für den Drill: Die Location dafür war in diesem Jahr mit dem Angelparadies Kösterhof perfekt gewählt.</p> <p>Der Köstersee lockte nicht nur mit seinem einzigartigen Bestand an Forellen, Zandern, Hechten und Saiblingen - die große Wasserfläche gab auch eine perfekte Bühne für die Präsentation von Booten, Kajaks und Equipment ab. Und auf der Showbühne kochten nicht nur die TV-Starköche Frank Oehler und Mike Süsser live vor laufenden Kamera, hier gaben sich auch zahlreiche Prominente das Mikro in die Hand: unter anderem Fritz Wepper, Bernd Herzsprung, Werner Schulze-Erdel, Hans Zach und Harry Wijnvoord. Sie alle sind begeisterte Angler und Botschafter, die mit ihren Auftritten die Arbeit der Royal Fishing Kinderhilfe unterstützen. (Die Royal Fishing Kinderhilfe ist eine i n Deutschland einzigartige Charity-Organisation, die benachteiligten Kindern zu Angelschein, Spass und Perspektive am Angelgewässer verhilft.)</p> <p><br />Die Fishing Masters Show hat sich eben einmal mehr als das bewährt, was sie ist: Deutschlands beste und größte Angelshow!</p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2614 2014-07-04T08:04:00Z 2014-07-04T08:04:00Z News: WM-Fliegen für Fliegenfischer <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2614&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/4545_5_fliegenset.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Die Fußballweltmeisterschaft zieht auch viele Fliegenfischer in ihren Bann. Die Abende werden auf der Couch vor dem Fernseher oder&nbsp;beim Public Viewing verbracht und am Fischwasser ist wenig los.</p></strong></p>Um den Fußballstress und die dazugehörige Aufregung abzubauen kam bei der Firma Heger folgende Frage auf: „Ist es möglich, in Anlehung an die deutsche Nationalelf, mit schwarz-rot-goldenen Fliegen in 90 Minuten erfolgreich zu sein?“ Heraus kamen die 12 äußerst erfolgreiche Deutschland-Fliegen im Se...[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2614&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>Die Fußballweltmeisterschaft zieht auch viele Fliegenfischer in ihren Bann. Die Abende werden auf der Couch vor dem Fernseher oder&nbsp;beim Public Viewing verbracht und am Fischwasser ist wenig los.</p> <p>Um den Fußballstress und die dazugehörige Aufregung abzubauen kam bei der Firma Heger folgende Frage auf: „Ist es möglich, in Anlehung an die deutsche Nationalelf, mit schwarz-rot-goldenen Fliegen in 90 Minuten erfolgreich zu sein?“</p> <p>Heraus kamen die 12 äußerst erfolgreiche Deutschland-Fliegen im Set inkl. Klarsicht-Box für 9,90 Euro.</p> <p><a href="http://fliegenfischen-bayern.de/"> http://fliegenfischen-bayern.de/</a></p> <p> &#8232;</p> Jahr Top Special Verlag fliegenfischen.de_news_2605 2014-07-04T08:00:00Z 2014-07-04T08:00:00Z News: Die Rache des Marlins <div id="news_detail"><div class="content"><div class="ImgBoxLeft_1"><a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2605&amp;class=6" ><img src="http://www.fliegenfischen.de/__we_thumbs__/3210_5_Marlin.jpg" /></a><div class="details_180">Foto: &copy;</div></div><p><strong><p>Ein Blauer Marlin verübte einen hinterhältigen Sabotage-Akt auf eine Ölförder-Anlage in Angola. Der aggressive Fisch durchbohrte mit seinem Schwert eine im Wasser schwimmende Öl-Leitung. Die Firma BP musste ihrer Versicherung einen sog. „force majeure“ melden, einen Fall von höherer Gewalt.</p></strong></p>Das schützt gegen Ansprüche, wenn ein Lieferant, aus Gründen, die er nicht zu verantworten hat, seinen Verpflichtungen nicht nachkommen kann. BP konnte wegen der Marlin-Attacke 900.000 barrel (Faß) nicht termingemäß ausliefern. 1 barrel enthält 160 l Erdöl. Es ist bereits mehrfach vorgekommen, das...[<a href="http://www.fliegenfischen.de/news/detail.php?objectID=2605&amp;class=6" >mehr</a>]</div></div> <p>Ein Blauer Marlin verübte einen hinterhältigen Sabotage-Akt auf eine Ölförder-Anlage in Angola. Der aggressive Fisch durchbohrte mit seinem Schwert eine im Wasser schwimmende Öl-Leitung. Die Firma BP musste ihrer Versicherung einen sog. „force majeure“ melden, einen Fall von höherer Gewalt.</p> <p>Das schützt gegen Ansprüche, wenn ein Lieferant, aus Gründen, die er nicht zu verantworten hat, seinen Verpflichtungen nicht nachkommen kann.</p> <p>BP konnte wegen der Marlin-Attacke 900.000 barrel (Faß) nicht termingemäß ausliefern. 1 barrel enthält 160 l Erdöl.</p> <p>Es ist bereits mehrfach vorgekommen, dass Marline schwimmende Öl-Leitungen aufgespießt haben.</p> <p>K.K.</p>